Honorarkraft für neue Gruppe von Angehörige von Queers

Honorarstelle als Gruppenleitung für eine Gruppe von Angehörigen von queeren Kindern und Jugendliche (~ 5h/ Monat)

zum 1. 3. 2020

Das Jugendnetzwerk Lambda BB e.V. arbeitet seit fast 30 Jahren als Jugendverband von und für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* und queere Jugendliche in Berlin und Brandenburg. Jugendliche und junge Erwachsene bieten wir u.a. Jugendgruppen, Jugendprojekte, Beratung, Empowerment, Aufklärung und Bildung nach dem peer-to-peer Prinzip. Im Rahmen unserer Jugend/-Arbeit zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt möchten wir verstärkt Mehrfachdiskriminierung/-en in Zusammenhang mit Adultismus, Rassismus und weiteren Diskriminierungsformen bearbeiten und entgegenwirken.

Inhalt der Honorarstelle:

  • Planung und Organisation der Gruppe für Angehörige von queeren Kindern und Jugendliche

  • Vorbereitung, Durchführung (2 Std.) und Nachbereitung der Gruppe ein Mal im Monat (evtl. am Wochenende oder unter der Woche am späten Abend)

  • Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Gruppe

Qualifikationen & Voraussetzungen:

  • (sozial)pädagogische Ausbildung oder vergleichbare Erfahrungen

  • Jugendleiter_innencard (Juleica) oder die Bereitschaft eine Schulung zu absolvieren

  • Fähigkeit den Gruppenteilnehmenden auf Augenhöhe zu begegnen

  • eine offene und respektvolle Haltung gegenüber allen Identitäten unserer Zielgruppe (LSBTIQ*)

  • Fundiertes Wissen zu rechtlichen und sozialpsychologischen Belangen von queeren Kindern und Jugendliche

  • Beratungsgrundkenntnisse

  • Grundsätzliches Verständnis von intersektionalem und diskriminierungskritischem Arbeiten

  • Erfahrung in der Elternarbeit bzw. Betreuung von Selbsthilfeangebote

  • Fähigkeit zum selbstständigen und selbstorganisierten Arbeiten

Wünschenswert:

  • eigene Positionierung als Elternteil und/oder LSBTIQQ+

  • Flexibilität

Wir bieten:

  • Vergütung nach HonVSoz (ca. 80 Euro/Monat)

  • Feste Hauptamtliche Ansprechperson im Team für kollegiale Beratung und Anbindung an den Verein

  • regelmäßige Austauschmöglichkeiten mit interdisziplinärem hauptamtlichem Team

  • interne Weiterbildungs- und Supervisionsmöglichkeiten

  • Möglichkeit Angehörige an die Beratungsangebote des Vereins weiter zu vermitteln

Arbeitsort wird in der Paul-Robeson Str. 37 in 10439 Berlin sein.

Aus dem Wunsch als Team möglichst divers aufgestellt zu sein, laden wir insbesondere Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarze, Personen of Color und/oder Menschen, die behindert werden ein, sich zu bewerben. Wir laden insbesondere trans*weibliche Personen ein sich zu bewerben.

Bitte senden Sie bis einschließlich 10. Februar 2020 Ihre Bewerbung an bewerbung {at} lambda-bb [punkt] de

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Iris Segundo:

iris [punkt] segundo {at} lambda-bb [punkt] de oder 030/2827990

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 13. oder 14. Februar stattfinden.