Diversity bei Lambda BB

Das Jugendnetzwerk Lambda BB e.V. setzt sich seit seiner Gründung ein gegen Diskriminierung jeglicher Art ein – außerhalb, aber auch innerhalb unseres eigenen Verbandes.

In den letzten Jahren haben sich in den aufgeklärten politischen Kreisen, in denen wir mitarbeiten, u.a. die Begriffe QUEER, DIVERSITY, INTERSEKTIONALITÄT und MEHRFACHZUGEHÖRIGKEIT etabliert und gewinnen zunehmend an Bedeutung.

Zu allen genannten Begriffen gibt es viele Texte im Internet. Dies ist der Versuch einer kurzen Zusammenfassung: Jeder Mensch besteht aus verschiedenen „Bausteinen“ – den so genannten Diversity-Merkmalen, die da sind: Geschlecht, sexuelle Orientierung, Kultur / ethnische Zugehörigkeit, Religion / Weltanschauung, körperliche oder geistige Gegebenheiten. All diese Merkmale zusammen machen die VIELFALT von Menschen aus. Und nach diesem Vielfalts-Gedanken zu arbeiten, das hat Lambda sich u.a. auf die Fahne geschrieben…

Daher bilden wir als Jugendverband uns zu den aktuellen Debatten in verschiedenster Art und Weise fort, zum Beispiel durch Workshops oder durch die Teilnahme an Netzwerken und Veranstaltungen. Gerade in der so genannten „Rassismus-Debatte“ stehen wir als allerdings – wie auch die diesbezüglich entbrandte aktuelle Debatte in Berlin uns zeigt – noch ziemlich am Anfang.

Wir möchten und werden uns gern weiterhin verstärkt mit den Themen Diversity bei Lambda & Mehrfachzugehörigkeiten auseinandersetzen, möchten Euch aber auch schreiben, was wir bisher schon getan haben:

  • 2002 Gründung des inklusiven Jugendprojekts Lambda²
  • seit 2007 Suche nach barrierefreien Räumen
  • fortlaufend Workshops zu Themen wie Adultismus, Diversity, Critical-Whitness mit Mitarbeitenden von LesMigraS etc.
  • 2009 = Neubelegung des Projektes Lambda²
  • seit 2011 = Mitarbeit im Netzwerk „Diskriminierungsfreie Szenen für alle“
  • 2012 = Veröffentlich des Kurzfilms „Queer – was’n das“, der u.a. auch Bezug nimmt auf die oben genannten Diversity-Kriterien
  • 2012 / 2013 Langzeit-Fortbildung der Geschäftsführung zur Diversity-Projektkoordinatorin bei Eine Welt der Vielfalt e.V.
  • 2012 / 2013 = Nutzer_innen-Befragung zu Diversity-Kriterien bei Lambda BB, hier geht’s zur Auswertung
  • April 2014 Umzug in ein barrierearmes queeres Jugendhaus (hier findest du weitere Infos zur Barrierefreiheit von Lambda BB)
  • 2014 Gründung der AG Intersektionalität, die interne Strukturen kritisch reflektiert, sich mit verschiedenen Formen von Diskriminierung auseinander setzet und hilft Barrieren abzubauen
  • 2015/2016 Überarbeitung der Homepage, der Logos und der Gesamtbroschüre unter Berücksichtigung der genannten Kriterien (Sprache, Bilder, Zusammensetzung, Einladungen / Ausschlüsse)
  • 2017 Jahresthema „Inter*“ mit dem Ziel die Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse von inter* Jugendlichen zu erhöhen und diese mit einzubeziehen
  • 2017 Auszeichnung der AG Intersektionalität mit dem Stiftungspreis der Town & Country-Stiftung (Imagefilm auf YouTube)

Ihr seht, wir sind im Prozess und diese Seite kann auch nur ein kleiner Auszug dessen, was wir für das Thema tun und was wir drüber denken, sein. Und sicher haben wir dabei leider vieles noch nicht bedacht, nicht zu Ende gedacht, benutzen vielleicht an der ein oder anderen Stelle auch mal die falschen Begrifflichkeiten und schließen nach wie vor Menschen aus. Dies möchten wir ändern! Dazu brauchen wir Eure Unterstützung. Wenn Ihr bei Lamba BB von Diskriminierung betroffen seid, aber auch, wenn Ihr Anregungen oder Vorschläge habt, schreibt eine Email an Kay oder Lisa unter diskriminierung {at} lambda-bb [punkt] de

Wir sind für Euch da! Und möchten mit Euch gemeinsam Lösungen finden.

Euer Lambda-Team